Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Euler Hermes-CEO Wilfried Verstraete: Stets zuerst an Ihrer Seite

10. Dezember 2020

Liebe Kundin, lieber Kunde,

Das letzte Quartal des Jahres ist traditionell in den meisten Regionen und Branchen durch einen Endspurt geprägt, verbunden mit hoher wirtschaftlicher Aktivität. Die Schockwellen in Folge von Covid-19 treffen jedoch weiterhin weltweit viele Länder und haben in vielen europäischen Ländern zu einem Lockdown geführt. Der für diese Saison prognostizierte fragile Wirtschaftsaufschwung wird dadurch zunichtegemacht. Inmitten dieser Ungewissheit, die gleichzeitig mit der Hoffnung auf eine rasche und umfassende Verteilung der Impfstoffe verbunden ist, sichere ich Ihnen weiterhin unsere Unterstützung als Navigator der Wirtschaft zu, bei den sich ständig verändernden Rahmenbedingungen. Wir verstärken kontinuierlich unser Engagement für Sie in Form von Unterstützung, angemessener Übertragung von Kreditrisiken, Beratung sowie Markt- und Wirtschaftsinformationen.

Ich bin auch stolz darauf, dass wir unsere führende Rolle bei der Zusammenarbeit mit den Regierungen fortsetzen, um das gute Funktionieren von unternehmensübergreifenden Lieferantenkrediten im Jahr 2021 sicherzustellen. Wir haben mit Regierungen in mehreren Ländern aktiv über die Ausweitung von Schutzschirmen für die jeweilige Wirtschaft verhandelt. Gemeinsam mit der deutschen und belgischen Regierung haben wir die Fortsetzung der gemeinsamen Schutzschirme für Unternehmen für das 1. Halbjahr 2021 auf den Weg gebracht und haben damit hoffentlich auch den Weg für andere Länder geebnet. Unsere Teams werden Sie weiterhin kontinuierlich über diese Bemühungen und weitere individuelle Regelungen informieren.

Wie beim globalen Lockdown Anfang des Jahres arbeiten die meisten unserer Mitarbeiter wiederum nahtlos aus dem Homeoffice. Wir haben unsere Zusage vom vergangenen März eingehalten: Wir bleiben in jeder Situation voll verfügbar und erreichbar. Tatsächlich haben wir unsere Kundenbetreuung mit robusteren Services und Support noch weiter verbessert. Zudem haben wir neue Technologien eingeführt, um Ihnen in dieser unvorhersehbaren Situation zuverlässig und beständig zur Seite zu stehen. Ich danke Ihnen für Ihr anhaltendes Vertrauen.

Ein zentraler Aspekt unserer gesellschaftspolitischen Verantwortung liegt auch in unseren volkswirtschaftlichen Prognosen. Mehr denn je haben unsere Wirtschaftsexperten ihre vorausschauenden Erwartungen zur globalen Situation durch regelmäßige Analyse von Branchen-, Länder- und Marktrisiken intensiviert. Überzeugen Sie sich selbst unter https://www.eulerhermes.de/wissen.html bzw. https://www.eulerhermes.com/en_global/economic-research.html.

Wir prognostizieren, dass eine weltwirtschaftliche Erholung auf das Niveau vor der Krise nicht vor dem 4. Quartal 2022 stattfinden dürfte. Dies impliziert einen Anstieg der Insolvenzen um 31 % bis Ende 2021 – und einem Verlust von zahlreichen Arbeitsplätzen. Wir erwarten, dass rund 20 % der Kurzarbeiter in die Arbeitslosigkeit rutschen werden.

Die Risikostruktur ändert sich. Aspekte wie die Übernahme von nachhaltigen ESG-Standards, die Digitalisierung sowie soziale und hygienische Rahmenbedingungen stärken neben kommerziellen und finanziellen Faktoren die Resilienz von Unternehmen bei unvorhergesehenen Krisen.
Die neuerlichen multinationalen Covid19-Wellen sind ein harter Schlag und treffen die kleineren und mittleren Unternehmen besonders. Unter diesen Umständen ist es für Unternehmenslenker schwierig, eine langfristige Vision zu verfolgen. Vorrang muss die größtmögliche Sicherung der Finanzlage haben, aber auch die weitere Verfolgung von Wachstumsprojekten. Als ein 120 Jahre altes Unternehmen glauben wir bei Euler Hermes, dass es überlebenswichtig ist, die neue Normalität frühzeitig zu verstehen und die nächste Entwicklung vorauszusehen. Aus diesem Grund treiben wir unsere digitale Transformation voran: Damit Sie das volle Ausmaß der sich verändernden Risiken umfassen und frühzeitig handeln können, um einige der Auswirkungen dieser globalen Krise zu entschärfen.

In meinem letzten Brief an Sie als CEO von Euler Hermes möchte ich betonen: Trotz der Ungewissheit ist es stets unser Bestreben, das Vertrauen in die Zukunft zu sichern, und dadurch Ihr Vertrauen in uns zu rechtfertigen. Was auch immer geschieht, wir werden stets zuerst an Ihrer Seite sein.   

Mit besten Grüßen

Wilfried Verstraete
CEO und Vorsitzender des Board of Management von Euler Hermes