Deutscher "Wumms" vs. französische "Relance": Wer macht es besser?

18. September 2020 - Um das Wachstum nach dem Covid-19-Fallout anzukurbeln, haben Deutschland und Frankreich große Konjunkturpakete aufgelegt, die von der Größenordnung her in der gleichen Liga spielen (4,3% des BIP 2019 in Frankreich gegenüber 3,8% in Deutschland).

Unter der Oberfläche zeigen sich jedoch tief divergierende Ansätze, um den Aufschwung voranzutreiben. Insbesondere scheinen sich die beiden Volkswirtschaften an den wirtschaftlichen Regelwerken der jeweils anderen orientiert zu haben, wobei Frankreich vor allem auf die Unterstützung der Angebotsseite setzt, während die deutsche Finanzpolitik einen keynesianischen Lehrbuch-Spin genommen hat und voll und ganz auf die Konsumenten wettet.


Kompletten Report lesen (Englisch)