Warning: You are using an outdated Browser, Please switch to a more modern browser such as Chrome, Firefox or Microsoft Edge.

Europäische Konzerne: Cash-reiche Sektoren werden reicher

19. April 2021 - Die Covid-19-Krise hat die Liquiditätskonzentration unter den europäischen nichtfinanziellen Unternehmen (NFC) in die Höhe getrieben: Insgesamt halten die NFCs nun Barreserven in Höhe von drei Monatsumsätzen, mehr als einen halben Monat mehr als im Durchschnitt vor der Krise, und es sind die reichsten Sektoren und Unternehmen, die noch reicher geworden sind.

Nach einem beträchtlichen Anstieg im Jahr 2020 in den meisten europäischen Ländern hat sich die Liquidität der NFCs in den letzten Monaten auf hohem Niveau eingependelt. In Frankreich bringen die gesamten NFC-Einlagen eine Cashflow-Entlastung von mehr als vier Monaten des Umsatzes, fast einen Monat mehr als das Vorkrisenniveau, während sie in Großbritannien fast 3,2 Monaten entsprechen, etwa 18 Tage über dem Vorkrisenniveau.

In Anbetracht der anhaltenden leichten Lockdowns in den wichtigsten europäischen Ländern in den letzten Monaten sind die Cash-Positionen ziemlich starr geblieben, was die Risiken für defensive und offensive Investitionen im Jahr 2021 erhöht.