Wirksames Forderungsmanagement – in vier Phasen

Sprechen Sie uns an!

 

Forderungsausfälle haben ihre Ursache häufig in nachlässigem Forderungsmanagement und mangelnder Vorsorge in den Unternehmen – von der Anbahnung des Geschäfts bis zur Zahlung. Die wichtigsten Punkte eines wirksamen Forderungsmanagements in den vier Phasen:

Vor dem Geschäft
- Prüfen Sie die Bonität Ihrer Geschäftspartner gründlich
- Achten Sie auf vollständige und korrekte Angebote
- Prüfen Sie, wo Sie am besten Bietungs- bzw. Anzahlungsbürgschaften erhalten können
- Sichern Sie das Geschäft ggf. mit einer Kreditversicherung ab

Das Geschäft ins Trockene bringen
- Sorgen Sie für einen präzisen, wasserdichten Vertrag
- Setzen Sie klare Zahlungsziele und Fristen
- Vereinbaren Sie geeignete Formen des Eigentumsvorbehalts
- Besorgen Sie sich ggf. Mängelgewährleistungs- bzw. Vertragserfüllungsbürgschaften

Nach erbrachter Leistung
- Stellen Sie in jedem Detail korrekte Rechnungen
- Halten Sie Zahlungsziele nach
- Mahnen Sie konsequent bei Verzug

Wenn der Kunde nicht zahlt
- Leiten Sie das Inkasso ein
- Stellen Sie Ihre Liquidität sicher
- Melden Sie die Überfälligkeit Ihrer Kreditversicherung, um Entschädigung bei Forderungsausfall erhalten zu können

Mehr in unseren Ratgeber "Erfolgreich mit dem richtigen Forderungsmanagement":

EH NEWS - Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem Newsletter von Euler Hermes!

Newsletter bestellen