Warning: You are using an outdated Browser, Please switch to a more modern browser such as Chrome, Firefox or Microsoft Edge.

Warenkreditversicherung: Den richtigen Anbieter finden

Warenkredite sind eine kommerzielle Waffe, die mit Sorgfalt gehandhabt werden muss, um Ihren Geldfluss zu schützen. Der Abschluss einer Warenkreditversicherung ist nach wie vor der effizienteste Weg, Ihr Warenkreditrisiko zu managen. Aber es ist nicht immer einfach, den richtigen Anbieter zu wählen und einen zuverlässigen Partner mit der notwendigen Erfahrung zu finden, um Risikosituationen zu bewältigen und Ihre kommerzielle Entwicklung langfristig zu unterstützen.

Was ist eine Warenkreditversicherung? 

Eine starke Warenkreditversicherung ist nach wie vor der zuverlässigste Weg, mit dem Insolvenzrisiko von Kunden umzugehen. Sie garantiert einen effizienten Schutz Ihres Cashflows im Falle unvorhersehbarer Ereignisse. Wenn Ihr Kunde Sie nicht bezahlt, entschädigt der Versicherer einen Teil Ihrer Forderung. 

Die Warenkreditversicherung - auch Debitorenversicherung genannt - kann grundsätzlich als "Forderungsausfallversicherung" angesehen werden. Doch obwohl sie im Prinzip einfach ist, erfordert ihre korrekte Umsetzung viel Know-how, um alle Möglichkeiten, die sie bietet, optimal nutzen zu können. 

Was beinhaltet eine Warenkreditversicherung?

Der Begriff der Warenkreditversicherung umfasst eine breite Palette von Dienstleistungen. Stellen Sie sicher, dass Sie eine klare Vorstellung davon haben, was in Ihrer Warenkreditversicherung enthalten ist und was nicht, insbesondere im Hinblick auf die abgedeckten Risiken.

Vorbeugender Schutz 

Ihr Versicherer analysiert in der Regel die finanzielle Situation und die Kreditwürdigkeit Ihrer neuen und bestehenden Kunden und hält Sie darüber auf dem Laufenden, um Ihnen dabei zu helfen, einzuschätzen, wie wahrscheinlich es ist, dass sie ihre Rechnungen pünktlich bezahlen und potenziell riskante Kunden vermeiden. 

Ihr Versicherer teilt Ihnen das Kreditlimit mit, das er bereit ist, für jeden Kunden zu versichern, d.h. den Höchstbetrag, den er im Falle der Nichtzahlung durch den Kunden entschädigen wird.

Auf diese Weise können Sie das Risiko eines Forderungsausfalls vorhersehen und Ihre Kreditkontrollpolitik in Echtzeit anpassen. Diese Dimension ist von entscheidender Bedeutung: Ihr Versicherer sollte kein einfacher Dienstleister sein, sondern ein tatsächlicher Partner, der Sie langfristig begleitet und Sie im Interesse Ihrer geschäftlichen Entwicklung täglich berät.  

Im Vereinigten Königreich vereinbaren die KMU Zahlungsfristen von bis zu 45 Tagen nach Abschluss der Arbeiten oder Lieferung der Waren. Trotzdem wurden fast 40% der im Jahr 2019 ausgestellten Rechnungen verspätet bezahlt (Quelle: MarketFinance Business Insights).

Eintreiben von Forderungen 

Im Falle unbezahlter Rechnungen informieren Sie Ihren Versicherer. Wenn Ihr Vertrag das Inkasso beinhaltet, wird Ihr Versicherer das Inkassoverfahren einleiten, indem er Nachforschungen anstellt und versucht, die Zahlung einzutreiben: Schließlich könnte Ihr Kunde einfach mehr Zeit benötigen, um Sie zu bezahlen. Wenn Ihr Kunde in Konkurs gegangen ist, wird Ihr Versicherer in Ihrem Namen mit dem Konkursverwalter oder Liquidator verhandeln.

Diese Dienstleistung ermöglicht es Ihnen, Ihre Organisation zu optimieren, indem Sie eine potenziell sehr kostspielige und zeitraubende Aufgabe auslagern.

In der Tat erfordert das Inkasso ein hohes Maß an Fachwissen, über das einige Unternehmen - insbesondere KMU - nicht verfügen. 

Das Handelsrecht ist oft komplex und von Land zu Land sehr unterschiedlich. Um diese potenziell langwierigen Eintreibungsprozesse effektiv zu handhaben, ist eine gründliche Kenntnis der lokalen Gegebenheiten und der geltenden Gesetzgebung erforderlich. Die Länderrisikoberichte von Euler Hermes geben Ihnen Anhaltspunkte für ein effektives Management dieser lokalen Risiken.

Die Art des Risikos ist zwischen Brexit, dem chinesisch-amerikanischen Handelskrieg, wachsenden geopolitischen Spannungen und geldpolitischen Umkehrungen auch zunehmend politischer Natur. Ihr Versicherer braucht ein starkes makroökonomisches und geopolitisches Fachwissen, um Kreditrisiken richtig einschätzen zu können.

Einige Versicherer bieten politische Risikoversicherungen für bestimmte Sonderfälle an: zivile oder externe Konflikte, ungerechte Regierungshandlungen oder Währungskrisen.

Entschädigung 

Wenn die Eintreibung erfolglos bleibt, werden Sie unabhängig von der Rechtslage Ihres Mandanten gemäß den Bedingungen Ihrer Police für die versicherte Summe entschädigt, oft bis zu 90% der Forderung. Ob durch Inkasso oder Entschädigung, Sie sollten das gesamte oder den größten Teil des Ihnen geschuldeten Geldes erhalten.

Der Vertrauensfaktor ist hier von wesentlicher Bedeutung: Ihr Versicherer muss Ihnen äußerst klare Entschädigungsbedingungen anbieten.

Eine solche Dienstleistung erfordert auch einen Versicherer mit ausreichender Finanzkraft, um mit schwierigen wirtschaftlichen Situationen fertig zu werden - insbesondere mit Wirtschaftskrisen wie der Covid-19-Pandemie, da das Handelskreditrisiko selten so hoch war.

Im 3. Quartal 2020 verzeichnete der kumulierte Umsatz der insolventen Großunternehmen nach einem sprunghaften Anstieg im 2. Quartal einen Anstieg um +26% gegenüber dem Vorjahr auf 64,9 Mrd. EUR (+125% gegenüber dem Vorjahr auf 101,2 Mrd. EUR).

Wie viel kostet die Warenkreditversicherung? 

Im Allgemeinen wird die Prämie für Ihre Forderungsausfallversicherung in Abhängigkeit von Ihrer Branche und Ihrem Umsatz berechnet. 

Ein Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 10 Millionen Euro in einem Markt mit geringem Risiko (wie z.B. einem EU-Land) zahlt beispielsweise etwa 1.500 Euro an monatlichen Prämien für eine Standard-Warenkreditversicherung. Dieser Betrag variiert jedoch je nach gewählter Deckungsart und Branche.

Es ist wichtig, dass Ihr Versicherer Ihnen transparente Tarife anbietet, damit Sie Ihre potenzielle Kapitalrendite genau einschätzen können.

Denken Sie daran, in Ihre ROI-Berechnung alle Kosten einzubeziehen, die mit einem internen Kreditrisikomanagement verbunden sind: Kosten für Informationen, Schuldeneintreibung, Finanzierung Ihres Betriebskapitals oder Kosten für Geschäftsmöglichkeiten.

Warum sollten Sie sich für Euler Hermes als Anbieter einer Warenkreditversicherung entscheiden?

Mit mehr als einem Jahrhundert Erfahrung sind wir Teil der Allianz und ein renommierter und langjähriger Spezialist auf dem Gebiet der Warenkreditversicherung.

Mit mehr als 6.000 Mitarbeitern in über 50 Ländern beraten und betreuen wir mehr als 55.000 Kunden.

Unsere Stärke liegt in unserem funktionsübergreifenden Angebot, das alle wesentlichen Garantien der Kreditrisikoversicherung umfasst. Es passt sich an Unternehmen aller Größenordnungen und in vielen verschiedenen Tätigkeitsbereichen an. 

Einige Ihrer Vorteile, wenn Sie bei Euler Hermes versichert sind:

- Unsere Finanzanalyse-Fähigkeiten zur ständigen Bewertung des Kreditrisikos und der Solvenz Ihrer Partner, mit Instrumenten wie unserer Kundenplattform MyEH;

- Unser juristisches Fachwissen, um Inkassoverfahren bestmöglich und mit vertiefter Kenntnis der Rahmenbedingungen durchzuführen;

- Unsere Finanzkraft, um Ihre Entschädigungs- und Risikodeckung zu gewährleisten, was durch unser Finanzrating „AA“ von Standard & Poor's belegt wird.

Darüber hinaus sind wir dank unserer vor Ort gesammelten Daten und unseres Wirtschaftsforschungsteams ein privilegierter Beobachter und Analytiker aktueller und zukünftiger mikro- und makroökonomischer Trends.

Sehen Sie sich unsere Länder- und Sektorberichte an und bleiben Sie informiert!  

Mit einer umfassenden Analyse- und Interventionskapazität, die alle Bedürfnisse im Zusammenhang mit Warenkreditrisiken abdeckt, ermöglichen Ihnen unsere Warenkreditversicherungslösungen die Umsetzung einer sowohl effizienten als auch sicheren Kreditkontrollpolitik. Kontaktieren Sie uns jederzeit gerne, wenn Sie Fragen haben oder eine kostenlose Beratung wünschen!

EH NEWS - Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem Newsletter von Euler Hermes!