Warning: You are using an outdated Browser, Please switch to a more modern browser such as Chrome, Firefox or Microsoft Edge.

Machen Sie Ihr Unternehmen mit Finanzmonitoring fit für die Zukunft

Wirtschaftliche Krisen können viele Unternehmer in Unsicherheit stürzen und einige Unternehmen dazu veranlassen, ihr Geschäft und ihre Strategie radikal zu überdenken. Andere müssen ihr Geschäft vielleicht sogar ganz aufgeben.

Um mit dem Unerwarteten umzugehen, müssen Führungskräfte wendig und flexibel sein und sich schnell anpassen. Da unvorhergesehene Ereignisse in der Wirtschaftswelt zunehmen, ist es wichtiger als je zuvor, sich auf genaue Finanzindikatoren zu verlassen. Lassen Sie uns über die Indikatoren sprechen, die Ihnen - und Ihrem Unternehmen - helfen werden, sicher durch Krisen zu manövrieren.

Konzentrieren Sie sich auf Ihren Geschäftsplan
Es ist wichtig, sich vor Augen zu halten, dass die Messung Ihrer finanziellen Performance ein Weg ist, Ihr Unternehmen in die Zukunft zu lenken, und nicht nur, um Ihre Leistungen im Nachhinein zu bewerten. Unternehmen überprüfen ihre Finanzkennzahlen oft zu spät, wohingegen Sie durch eine regelmäßige Überprüfung der Zahlen bereits im Vorfeld Anpassungen vornehmen könnten, um mit unerwarteten Entwicklungen, wie z. B. einer Wirtschaftskrise, fertig zu werden.

Neben konjunkturellen Entwicklungen können auch unvorhergesehene Ereignisse das Unternehmen selbst, seine Branche oder den Markt betreffen. Diese sollten durch eine Überprüfung der Unternehmensstrategie und des Geschäftsplans berücksichtigt werden.

Tipp: Als Sie Ihr Unternehmen gegründet haben, haben Sie einen Businessplan erstellt. Halten Sie ihn aktuell! Dieser Plan muss mindestens die folgenden Elemente enthalten:

•    eine voraussichtliche Gewinn- und Verlustrechnung,
•    eine vorläufige Bilanz,
•    eine monatliche Cashflow-Prognose,
•    eine Finanzierungstabelle,
•    eine Tabelle der Investitionen,
•    die Berechnung des Betriebskapitalbedarfs,
•    und die Berechnung des Break-Even-Punktes.

Die wichtigsten zu überwachenden Finanzindikatoren  
Mehrere Indikatoren können eine wichtige Rolle dabei spielen, sicherzustellen, dass sich Ihr Unternehmen in einer gesunden finanziellen Verfassung befindet. Dazu gehören eine Reihe von Buchhaltungskennzahlen, die typischerweise als Dashboard organisiert sind.
Das Dashboard ist nicht nur für Ihren Buchhalter gedacht. Als Führungskraft sollten Sie täglich Zugriff darauf haben. Zu den Indikatoren des Dashboards gehören der Break-even-Punkt, die Gewinnmarge des Unternehmens, die Kosten der verkauften Waren, finanzielle Kennzahlen, der Bedarf an Betriebskapital und der Cashflow.

Diese Indikatoren können durch Cash-Metriken ergänzt werden, wie z. B. die durchschnittlichen Zeiten, die benötigt werden, um Zahlungen von Kunden einzuziehen oder Zahlungen an Lieferanten zu leisten:

  • Die Forderungslaufzeit (Days Sales Outstanding, DSO) gibt die durchschnittliche Zeit an, die Ihr Unternehmen benötigt, um Zahlungen ab dem Zeitpunkt Ausstellung einer Rechnung einzuziehen. Diese Kennzahl ist nützlich für die Berechnung Ihres Betriebskapitalbedarfs.
  • Days Payable Outstanding (DPO) ist die durchschnittliche Zeit, die Sie benötigen, um Ihre Rechnungen an Lieferanten zu bezahlen. Je niedriger die Zahl ist, desto kürzer dauert es, bis Sie Ihren Verpflichtungen gegenüber Ihren Lieferanten nachkommen - was diesen signalisiert, dass Sie nicht in finanziellen Schwierigkeiten stecken.

Während die Buchhaltungskennzahlen wöchentlich überprüft werden können, sollten die Cash-Kennzahlen täglich überwacht werden. Jedenfalls ermöglicht Ihnen die Einrichtung eines Dashboards, alle wichtigen Leistungsindikatoren täglich im Auge zu behalten.
Tipp: Buchhaltungssoftware kann so eingestellt werden, dass sie Warnungen ausgibt, wenn Indikatoren Auslöseschwellen überschreiten. Scheuen Sie sich nicht, extrem sensible Werte einzustellen, damit Sie alarmiert werden, wenn etwas Ungewöhnliches passiert.

Verwenden Sie kurzfristige Finanzkennzahlen, um in die Zukunft zu projizieren
Die Einrichtung eines Systems zur Überwachung wichtiger Finanzkennzahlen hat mehrere Vorteile. Sie können damit nicht nur schnell auf unerwartete Ereignisse reagieren, sondern auch in die Zukunft blicken. Indem Sie Ihre finanzielle Leistung genau im Auge behalten, gewinnen Sie zusätzliche Transparenz.

Wenn Sie zum Beispiel eine neue Finanzierung suchen, wird es Ihnen leichter fallen, die Ertragsschwankungen im Vergleich zum Vorjahr zu erklären, wenn Sie die Entwicklung der Buchhaltung über das ganze Jahr hinweg verfolgt haben.

Tipp: Die Beherrschung von Finanzkennzahlen ist der beste Weg, um die richtigen strategischen Entscheidungen zu treffen. Potenzielle Finanzpartner werden diese Transparenz zu schätzen wissen: Ihre Fähigkeit, Krisen zu bewältigen und mit konjunkturellen Risiken umzugehen, wird in ihren Augen deutlicher, wenn Sie einen detaillierten Überblick über Ihre Finanzkennzahlen geben können.

Weitere Tipps und Ratschläge zur Überwachung Ihrer finanziellen Performance finden Sie in unserem kostenlosen E-Book "Verbessern Sie die Analyse Ihrer Finanzperformance"

EH NEWS - Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem Newsletter von Euler Hermes!