Schutz vor Forderungsausfällen

8 Warnsignale, um Forderungsausfälle frühzeitig zu erkennen

Sprechen Sie uns an!



Als Unternehmen verlassen Sie sich darauf, dass Ihre Kunden und Kunden Sie pünktlich bezahlen und Sie so liquide bleiben. Wenn Sie die folgenden Warnsignale bei Ihrem Kunden wahrnehmen, ist Vorsicht angebracht!

1) Verspätete Zahlungen
Hält Ihr Kunde sich nicht an vereinbarte Zahlungsfristen oder versucht Zahlungen hinauszuzögern? Sind Ansprechpartner andauernd nicht erreichbar und melden „taktische“ Mängel erst bei telefonischem Mahnanruf?

2) Veränderungen der Finanzprozesse
Wechselt Ihr Kunde seine Hauptbankverbindung, stellt häufig seine Zahlweise um oder nutzt angebotenen Skonto nicht aus?

3) Fragwürdige Geschäfte
Geht Ihr Abnehmer Geschäfte mit fragwürdigen Unternehmen ein? Sind seine Kunden in Schwierigkeiten? Vorsicht vor nachgelagerten Risiken.

4) Verändertes Bestellverhalten
Gibt Ihr Kunde plötzlich häufiger, dafür aber kleinere Bestellungen oder aber auffällig hohe Blitzaufträge auf? Vielleicht besteht bei anderen Geschäftspartnern Liefersperre.

5) Ungewöhnliches Verhalten
Verhält sich Ihr Kunde in letzter Zeit ungewöhnlich? Sind entscheidende Gesprächspartner nie erreichbar? Werden hohe Preise widerspruchslos akzeptiert? Fragt das Unternehmen deutlich längere Zahlungsziele an?

6) Betriebliche Änderungen
Gibt es bei Ihrem Abnehmer
betriebliche Umstrukturierungen? Werden Niederlassungen geschlossen? Gibt es Mitarbeiterentlassungen oder häufige Wechsel der Ansprechpartner?

7) Häufige Kreditprüfungen
Wird Ihr Abnehmer zunehmend von Kreditinstituten geprüft? Womöglich hat das Unternehmen Probleme seine Gläubiger zu bedienen, seinen Liquiditätsbedarf zu decken oder sich von finanziellen Verlusten zu erholen.

8) Ausreden über Ausreden
Führt Ihr Kunde immer wiederkehrende Ausreden für unbezahlte Rechnungen an? Ein eindeutiges Zeichen für konkrete Probleme.

 

EH NEWS - Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem Newsletter von Euler Hermes!

Newsletter bestellen