Warning: You are using an outdated Browser, Please switch to a more modern browser such as Chrome, Firefox or Microsoft Edge.

Die wichtigsten Fragen, bevor Sie in neue Märkte expandieren

Sie möchten in neue Märkte expandieren und mit Ihrem Unternehmen wachsen? Hier sind einige wichtige Überlegungen, die Ihnen helfen, Ihre Entscheidungen zu bewerten.

Wählen Sie die richtigen Märkte für Ihre Expansion
Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, in einen neuen Markt zu expandieren, sollten Sie sich nicht nur überlegen, wo Sie hinwollen, sondern auch, was Sie brauchen, um dorthin zu gelangen. Vielleicht haben Sie bereits Partner vor Ort, oder der Standort ist strategisch günstig gelegen für die Produktion oder den Vertrieb oder den Zugang zu Einzelhandelsstandorten.
Aber das ist noch nicht alles. Sie müssen auch Informationen über die örtlichen Vorschriften, Beschäftigungspraktiken und Inkassoverfahren einholen, um herauszufinden, ob dieser Standort wirklich gut für Ihr Unternehmen geeignet ist. Einige dieser Informationen finden Sie in unseren aktuellen Länderberichten, und unser Tool Trade Match kann Ihnen auch dabei helfen, die größten Exportchancen und die größten Risiken zu erkennen.

Die wichtigsten KPIs zur Beurteilung Ihrer finanziellen Gesundheit
Als Nächstes sollten Sie den finanziellen Status Ihres Unternehmens sorgfältig bewerten, um zu sehen, ob Sie sich diese Expansion wirklich leisten können und wie sie mit den Zielen Ihres Unternehmens übereinstimmt. Diese Analyse ist in den heutigen turbulenten, undurchsichtigen Zeiten wichtiger denn je, da es oft schwierig ist, im Voraus zu planen. Möglicherweise müssen Sie einen dynamischeren Echtzeit-Ansatz als üblich sowie ein breiteres Spektrum an finanziellen KPIs verwenden, um mit dem Tempo der Veränderungen Schritt zu halten und eine genaue finanzielle Leistungsanalyse zu erstellen.

Wenn Sie expandieren wollen, gehen die KPIs über eine klassische Bilanzanalyse hinaus und helfen Ihnen, die besten Möglichkeiten, Geschäftspartner und Kunden zu identifizieren. "Eine vollständige Analyse der finanziellen Leistungsfähigkeit eines KMU erfordert heute eine dynamische und transversale Analyse, die über einzelne Bilanzposten hinausgeht", erklärt Philippe Vammale, Risk Underwriting Manager bei Euler Hermes Frankreich.

Zu den entscheidenden Indikatoren, die es zu überwachen gilt, gehören:

  • Operativer Cashflow: der Geldbetrag, der in Ihr Unternehmen fließt und es verlässt.
  • EBITDA (Earnings Before Interest, Taxes, Depreciation and Amortisation - Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen): Dies ist ein Maß für die Rentabilität Ihres Unternehmens.
  • Debt-to-EBITDA-Ratio im Vergleich zum Branchendurchschnitt: Die Höhe der Einnahmen, die Ihr Unternehmen erwirtschaften muss, um Ihre Schulden zu bedienen. Dies ist ein guter Indikator dafür, wie solvent Ihre Finanzen im Vergleich zu denen Ihrer Mitbewerber sind.
  • Working Capital Requirement: die Menge an Geld, die Sie für den Betrieb des Unternehmens benötigen. Je niedriger der WCR, desto mehr flexibles Kapital steht Ihnen zur Verfügung, das Sie für Dinge wie eine Expansion nutzen können, sobald Sie Ihre Rechnungen bezahlt haben.

Ist dies ein guter Zeitpunkt, um in neue Märkte zu expandieren?
Es ist verlockend, neue Marktchancen, die sich bieten, schnell zu ergreifen. Aber führen Sie zunächst eine sorgfältige Kalkulation der Auswirkungen durch, die eine Expansion auf die finanzielle Gesundheit Ihres Unternehmens haben wird.

Stellen Sie sich diese grundlegenden finanziellen Fragen, bevor Sie eine Expansion in Betracht ziehen:

  • Wird diese Expansion meinen Umsatz und Gewinn steigern?
  • Wie viel wird die Erweiterung kosten, und kann ich sie mir leisten?
  • Welche Finanz-, Personal- und Produktionskapazitäten benötige ich?
  • Wie viel Schulden kann meine Bilanz verkraften?
  • Wie rechtfertige ich dies gegenüber meinen Partnern und Investoren?

Denken Sie daran, dass es Geld kostet, Geld zu verdienen. Selbst wenn Ihr Cash-Conversion-Zyklus konstant bleibt, werden Ihre Ausgaben zusammen mit der Expansion steigen, was zusätzlichen Druck auf Ihr Betriebskapital ausübt. Darüber hinaus sollte jede höhere Verschuldung, die Sie aufgrund eines neuen Kunden, Partners oder einer Marktchance aufnehmen, in den Kontext des aktuellen und zukünftigen Cashflows Ihres Unternehmens gestellt werden.

Akquirieren oder nicht akquirieren: Wie soll man sich entscheiden?
Eine Akquisition ist eine weitere Möglichkeit zu expandieren und kann Ihnen einen schnellen Weg zu mehr Größe bieten. Es kommt jedoch darauf an, ob dies für Ihr Unternehmen strategisch und finanziell sinnvoll ist oder nicht.

Berücksichtigen Sie die folgenden operativen Fragen, bevor Sie eine Expansion in Angriff nehmen:

  • Welches strategische Ziel wird mit dieser Expansion erreicht?
  • Was sind die Vorteile für mein Unternehmen - erhöhter Marktanteil? Kostensparende Synergieeffekte? Wenn ja, welcher Art?
  • Wie schwer wird es sein, das Unternehmen zu integrieren? Dies kann länger dauern als Sie denken!

Antizipieren Sie die Risiken
Bedenken Sie, dass die Übernahme eines Unternehmens in der Regel mehr Zeit und Aufwand bedeutet, als Sie sich vorstellen können, und dass dies wiederum mehr von Ihrem Betriebskapital binden wird.
Das Eingehen eines Risikos erfordert Vorsicht und die Vorwegnahme von Worst-Case-Szenarien, damit Sie vorbereitet sind, wenn die Dinge nicht nach Plan verlaufen.

Professionelle Risikoexperten können Ihnen helfen, die Antworten auf diese Fragen mit Ihrem Expansionswunsch abzugleichen und den richtigen Zeitpunkt für Ihren Schritt zu wählen. Mit einer Warenkreditversicherung von Euler Hermes erhalten Sie Zugang zu Risikokenntnissen und vorausschauendem Schutz, um besser informierte Entscheidungen zu treffen und die Herausforderungen Ihres Handels zu bewältigen.

Weitere Tipps und Ratschläge zur Überwachung Ihrer finanziellen Performance finden Sie in unserem kostenlosen E-Book "Verbessern Sie die Analyse Ihrer Finanzperformance"

EH NEWS - Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem Newsletter von Euler Hermes!