Die wichtigsten 10 Fragen zur Reduzierung Ihrer Geschäftsrisiken

Gehen Sie unnötige Risiken ein, um Ihr Unternehmen auszubauen? Es kann schwierig sein zu wissen, wo Sie bei der Zukunftssicherung Ihres Unternehmens anfangen sollen, aber die die folgenden Schlüsselfragen werden Ihnen helfen, Schwachstellen zu identifizieren.

1. Auf wen verlassen Sie sich?

Wenn ein wichtiger Mitarbeiter oder Geschäftsführer krank wird oder zurücktritt, werden Sie sofort erkennen, wie sehr Ihr Unternehmen von ihnen abhängt. Stellen Sie deshalb sicher, dass Sie ausgebildete, talentierte Stellvertreter vor Ort haben.          

2. Sind Sie auf eine kleine Anzahl von Lieferanten oder Kunden angewiesen?
Wenn ein einziger Kunde mehr als 30% Ihres Umsatzes ausmacht, wie würden Sie damit umgehen, wenn er plötzlich den Handel einstellen würde? Was würden Sie tun, wenn ein Hauptlieferant Pleite ginge? An wen würden Sie sich wenden, was wäre Ihr Notfallplan?

3. Wie stabil ist Ihr Cashflow?
Der Cashflow hält ein Unternehmen am Leben. Also überlegen Sie, ob Sie noch erfolgreich sein können, wenn ein Großkunde seine Zahlungsbedingungen geändert hat oder ein Lieferant eine frühere Zahlung verlangt.

4. Ist Zahlungsverzug ein Problem?
Wenn Zahlungsverzug und Forderungsausfälle bereits zu Problemen führen, ist es an der Zeit, Ihr Mahnwesen zu überprüfen, von sanften Mahnungen bis hin zu Rechtsdrohungen.

5. Stellt das Wachstum eine Belastung für Ihr Unternehmen dar?
Unternehmer stellen oft fest, dass sie bei der Expansion ihres Unternehmens in verschiedene Richtungen gezogen werden – entscheiden Sie, wo und wie Ihre Zeit am sinnvollsten eingesetzt ist, während Sie wachsen.

6. Wann haben Sie Ihren Wettbewerb zum letzten Mal überprüft?
Wettbewerber können aus dem Nichts kommen - gerade in der digitalen Wirtschaft. Was ist Ihr Plan B, wenn Sie mit einem Konkurrenten konfrontiert sind, der Ihre Preise unterbietet oder attraktive neue Produkte auf den Markt bringt?

7. Ist Ihre Technologie auf dem neuesten Stand?

Technologie kann Ihnen einen besseren Einblick in die Leistungsfähigkeit Ihres Unternehmens bieten und gleichzeitig Geld und Zeit sparen. Bleiben Sie auf der Höhe der Zeit.

8. Verwenden Mitarbeiter eigene Geräte für Arbeitsaufgaben?
Cyberkriminalität – und die Nicht-Einhaltung von Vorschriften – erhöhen die Risiken von Datenverlusten oder Sicherheitsverletzungen.

9. Ist Ihr Finanzteam ausgebildet, um Betrug aufzudecken?
Betrug ist eine wachsende Bedrohung für kleine Unternehmen, sowohl intern als auch extern. Haben Sie einen Prozess dafür aufgesetzt, wenn ein Lieferant seine Bankverbindung ändert oder wenn ein Kunde z.B. eine Lieferung an eine neue Adresse wünscht?

10. Wann haben Sie Ihre Risiken zuletzt bewertet?
Wenn es mehr als 12 Monate her ist, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, den Prozess zu starten.

EH NEWS - Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem Newsletter von Euler Hermes!

Newsletter bestellen