Themenschwerpunkt Coronavirus

Coronavirus: Was Sie jetzt wissen müssen

Das Coronavirus bereitet vielen Menschen Sorge. Bestimmt haben auch Sie bereits Vorkehrungen getroffen, um die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter zu schützen. Doch nicht nur der Mensch, sondern auch Wirtschaft und Handel werden tangiert - nicht nur in den direkt betroffenen Ländern.

Als Ihr Versicherer beobachten wir die Lage mit Blick auf die wirtschaftlichen Auswirkungen sehr genau. Unsere Volkswirte und Analysten begutachten täglich die Veränderung der Länderrisiken und Effekte auf bestimmte Branchen und Sektoren. Lieferengpässe und sinkende Exportzahlen erhöhen auch hierzulande das Insolvenzrisiko. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle helfen, sich über aktuelle Entwicklungen und mögliche Auswirkungen auf Ihr Unternehmen sowie Maßnahmen für unsere Kunden zu informieren.

Deutschland senkt die Mehrwertsteuer und natürlich sollen auch Sie davon profitieren!

Selbstverständlich geben wir die Steuersenkung von 19% auf 16% MwSt. vollumfänglich an unsere Kunden weiter und passen unsere Rechnungen entsprechend an. Die Versicherungssteuer bleibt unverändert bei 19 %, Prämienrechnungen sind dementsprechend nicht betroffen.
Steuerlich entscheidend für eine Anpassung Ihrer Rechnungen ist dabei der Zeitpunkt des Endes Ihres Versicherungsjahres.
Sie finden unseren aktuellen Kunden-Newsletter mit allen Einzelheiten zu diesem Thema in Kürze im EOLIS.

Help us to help you: Schäden nur noch online

Kennen Sie bereits die Schadensmeldung über EOLIS? Statt ein Formular auszufüllen, können Sie Ihren Schaden ganz einfach in EOLIS melden und die notwendigen Unterlagen direkt mit hochladen. Ihre Vorteile: Sie erhalten eine sofortige Bestätigung, verkürzen die Bearbeitungsdauer und bekommen sogar eine erste Einschätzung, mit welcher Entschädigungsleistung Sie rechnen können.

Auch für die Bearbeitung Ihres Inkassoauftrages empfehlen wir die Nutzung der Online-Systeme: Wenn Sie unser Produkt Corporate Advantage nutzen, erfolgt die Meldung zum Inkasso in EOLIS.  Die Aufträge für alle anderen Produkte können in Collections Online erteilt werden. Ihr Vorteil: Eine manuelle Einpflege und Prüfung des Antrags entfällt und Euler Hermes Collections legt direkt mit der Klärung Ihrer Forderung los. Sie können sich auch einen Überblick über offene Inkassovorgänge verschaffen.

Eine Anleitung im Schadenfall individuell für Ihr Produkt und eine Kurzanleitung für Collections Online haben wir für Sie in EOLIS hinterlegt. Der Online-Support unterstützt Sie gern bei Fragen, rufen Sie uns an: 040 / 8834 1900.

Aktuelle Maßnahmen zur Unterstützung unserer deutschen Kunden

Um unsere deutschen Kunden (und deren Kunden) zu unterstützen, haben wir Ende März folgende Erleichterungen und Instrumente im Umgang mit der Warenkreditversicherung zur Verfügung gestellt:

  • Eine Verlängerung des Zahlungsziels kann bis zu 60 Tage ohne vorherige Abstimmung mit uns gewährt werden. Besitzt ein Kunde laut AVB bereits eine Möglichkeit zur Verlängerung des Zahlungsziels, gelten die 60 Tage als Maximalwert, wenn individuell keine höhere Frist vereinbart ist. Diese Regelung gelten für Forderungen, die bis Ende Mai entstanden sind.
  • Die Frist bei Einreichung einer Forderung zum Inkasso wird um 30 Tage verlängert. Diese Regelungen gelten für bestehende Forderungen und Forderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen bis Ende Mai bis zu einer Obergrenze von 500 TEUR (von diesem Vorgehen sind ABS Programme ausgenommen, dort Einzelabstimmung).
  • Versicherungsnehmern im Bereich kleiner und mittlerer Unternehmen (bis 25 Mio. EUR Umsatz) gewähren wir einen Zahlungsaufschub für Prämien- und Gebührenforderungen bis Ende Mai.
  • Wir sichern unseren Kunden eine höchstmögliche Transparenz zu: Ab sofort können unsere Kunden unbefristet alle Grades für ihre versicherten Kunden in unserem Eolis-Kundenportal einsehen. Eine Übersicht der Möglichkeiten, die die Bonicheck Risikoanalyse bietet, findet sich hier.

Bitte beachten Sie, dass einige unserer getroffenen Maßnahmen nun für Sie verlängert wurden – andere hingegen Ende Mai 2020 auslaufen:

Corona-Maßnahme Handling bis Ende Mai Handling ab Juni
Zahlungsziel-Verlängerungen bis zu 60 Tage ohne Zustimmung von EH Kunden können selbstständig Zahlungsziele bis zu 60 Tage verlängern (gilt nicht für ABS-Programme). Kunden können weiterhin Zahlungsziele für Forderungen, die bis Ende Mai entstanden sind, bis zu 60 Tage verlängern.
Für neue Forderungen ist dies produktabhängig weiter möglich (EH CA /WKV-M), für bestimmte Produkte Rückkehr zur Abstimmungspflicht (WKV AVB 99).
Verlängerung der Frist für Schaden- und Inkassomeldung Kunden können Meldung 30 Tage später einreichen (gilt nicht für ABS-Programme). Keine Verlängerung der Maßnahme, da insbesondere die Inkassomeldung eine wichtige Information zur Bonitätsbewertung für EH darstellt.
Maßnahmen für kleine und mittelständische Unternehmen Kunden erhalten Zahlungsaufschub für Prämien und Gebühren. Keine weitere Verlängerung der Maßnahme, offene Positionen werden ab Juni fällig. Individuelle Vertragsbetreuer sind bei Bedarf für Kunden erreichbar.
Maßnahmen für kleine und mittelständische Unternehmen Schäden werden auf Anfrage schneller ausgezahlt. Maßnahme verlängert bis Ende Juni, durch Eingabe des Schadens in EOLIS können Kunden die Dauer bis zur Entschädigung zusätzlich beschleunigen.
EH-Bewertung für benannt versicherte Kunden Grade der versicherten Kunden ist für alle Versicherungsnehmer in Onlinesystemen sichtbar. Diese Information ist unbefristet für unsere Kunden verfügbar.
Meldung von Kurzarbeit als Negativinformation EH verzichtet auf die Meldung für Kreditversicherung und Kaution. EH verzichtet weiterhin bis 30.09.2020 auf diese Meldung.

Die vorgenannten Instrumente gelten für alle deutschen Kunden ausgenommen der World Agency Kunden, die bereits ähnliche individuelle Lösungen in ihrer vertraglichen Vereinbarung haben. 

Wir hoffen, dass diese Maßnahmen unsere Kunden dabei unterstützen, flexibel auf eventuelle Zahlungsverzögerungen ihrer Kunden zu reagieren. Durch die Gradeanzeige können unsere Kunden die Ausfallwahrscheinlichkeit ihrer versicherten Forderungen und unsere Kreditentscheidungen zukünftig noch besser nachvollziehen.

Aktuelle Infos und Events

Webinar: "Deutsche Wirtschaft 2020: Immer noch Krisenmodus oder Anlass zur Hoffnung?" (10. September 2020)

Erfahren Sie in unserem Webinar alles über die aktuellen Konjukturdaten und Deutschlands relevanteste Branchen. Dazu geben wir Tipps, wie Unternehmer ihr Unternehmen und ihre Lieferketten optimal absichern können.

Whitepaper Sturmtief

Gut gerüstet in Krisenzeiten: kostenloser Ratgeber

Speziell für kleine und mittlere Unternehmen bietet Euler Hermes ein kostenloses Whitepaper zum Download an, das den Corona-Effekt auf die Wirtschaft analysiert und Hilfestellungen gibt zum Schutz gegen die Rezession und die wirtschaftlichen Begleiterscheinungen der Pandemie.

Ratgeber: Krise für die Wirtschaft – Konjunktur für Betrüger

Die Krise und ihre Profiteure: Die aktuelle Coronaepidemie ist ein Eldorado für Betrüger und Cyberkriminelle. Unser Whitepaper blickt auf die aktuelle Lage und gibt Hinweise, wie sich Unternehmen vor Schäden durch Betrug und Täuschung schützen können.

In diesem Webinar informieren wir über den gemeinsamen Schutzschirm für deutsche Unternehmen und Lieferanten der Bundesregierung und der Kreditversicherer - und was genau der Schutzschirm und die dazugehörigen Regelungen für unsere Kunden bedeuten. Unter anderem werden diese Fragen beantwortet:

  • Welchen Hintergrund hat der vereinbarte gemeinsame Schutzschirm von Bund und den Kreditversicherern?
  • Was bedeutet die Vereinbarung für Ihre Kreditversicherung?
  • Welche weiteren Maßnahmen hat Euler Hermes eingeleitet, um Ihr Unternehmen in der aktuellen Lage bestmöglich zu unterstützen?

Webinar jetzt ansehen

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen zu unseren Produkten im Zusammenhang mit Corona (wird laufend aktualisiert)

Auswirkungen der Gesetzesänderungen durch Corona auf Ihre Warenkreditversicherung

Eine aktuelle Maßnahme, um die Folgen der Krise für deutschen Unternehmen abzumildern, ist das COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz (COVInsAG). Welche Auswirkungen ergeben sich für Ihre Warenkreditversicherung?
evolutiom-image
+0.8%
Globale BIP-Wachstumsprognose für 2020, die niedrigste Wachstumsrate seit 2009
-3.7%
Prognose der Entwicklung des Welthandelsvolumens von Waren und Dienstleistungen im Jahr 2020, mit zwei Quartalen Rezession in Q1 und Q2
317 Mrd. USD
Globale Exportverluste pro "Lockdown"-Monat in der EU, China und den USA.

65 Millionen

Sozialhilfebedürftige Arbeitsplätze in der EU aus Covid-19-bezogenen Lockdowns

13,000

Vom Konkurs bedrohte KMU und Midcaps in der Eurozone, mit einem durchschnittlichen gefährdeten Umsatz von 40 Mio. EUR

+14%

Prognose für den Anstieg der weltweiten Insolvenzen im Jahr 2020 (+7% Anstieg in den USA, +15% in China und +16% Anstieg in Europa)

Jetzt Kontakt aufnehmen

Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns gerne an.
Telefon: 040 / 8834 35 36   |   E-Mail: info.de@eulerhermes.com

Jetzt Kontakt aufnehmen