Ein Heft mit vielen Vorteilen für Ihr Unternehmen

Carnet A.T.A.

Haben Sie schon einmal von „Carnet A.T.A.“ gehört? Falls nicht, informieren wir Sie gern über die vielen Vorteile dieses Zollverfahrens, das bereits in über 75 Ländern angewendet wird.

Jetzt Kontakt aufnehmen
Zeit sparen

Sie müssen vor der Reise und zum Einfuhrzeitpunkt keine hohen bürokratischen Hürden bewältigen, da fällige Abgaben nicht mehr aufwändig berechnet werden müssen.

Sicher planen

Sie nutzen ein weltweit standardisiertes und bewährtes Verfahren, bei dem heute Waren im Wert von mehr als 30 Milliarden US-Dollar in andere Länder gebracht werden.

Zusammenarbeiten

Sie geben dem Zoll des jeweiligen Einfuhrlandes durch das Carnet eine Sicherheit (ähnlich der Zollbürgschaft), die seinen Anspruch auf Zollabgaben und Steuern deckt.

Welche Waren sind möglich?

Für Waren, die mit Carnet A.T.A. ins Ausland gebracht werden sollen, gelten die folgenden Regeln:

  • Gemeinschaftswaren handeln = Waren, die vollständig innerhalb des Zollgebiets der Gemeinschaft gewonnen oder hergestellt sind oder außerhalb des Zollgebiets der Gemeinschaft gewonnen oder hergestellt wurden und ordnungsgemäß in den zollrechtlichen freien Verkehr überführt wurden.
  • Gebrauchsgüter handeln = Also keine verderblichen Waren und Verbrauchsgüter wie z. B. Kataloge, Prospekte, Werbegeschenke, Erfrischungen. Zugelassen sind hingegen Berufsausrüstungen, Warenmuster und Messegüter. Daneben gibt es weitere nationale und internationale Verwendungen. Nähere Auskünfte zu allen Abkommen und zu einzelnen länderspezifischen Besonderheiten erhalten Sie bei Ihrer IHK.