Euler Hermes und HSBC schliessen globale Kreditversicherungs- vereinbarung ab

02.05.2013
 
Paris/Hamburg, 2. Mai 2013

Vor dem Hintergrund des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds und der zunehmenden Zahl an Unternehmensinsolvenzen teilte Euler Hermes heute mit, dass sie exklusiver Anbieter von Kreditversicherungslösungen für Geschäftskunden der HSBC wird.
 
Gemäß der globalen Vertriebsvereinbarung erhalten HSBC Kunden, die Handel auf 'offene Rechnung' betreiben (Kontokorrentverhältnisse eingehen), günstigen Zugriff auf den branchenführenden Versicherungsschutz von Euler Hermes Schutz vor Forderungsausfall. Ganz gleich, ob es sich um den Handel mit Bestandskunden oder die Suche nach Handelspartnern in neuen Märkten handelt, können die versicherten Unternehmen darauf vertrauen, dass ihre Geldströme sicher sind, selbst wenn die Zahl der Firmeninsolvenzen weltweit in diesem Jahr vorraussichtlich um 8% ansteigen wird.
 
"Diese zukunftsweisende Partnerschaft zwischen Euler Hermes und der HSBC ist die erste ihrer Art, die im Kreditversicherungsmarkt auf solch einer globalen Ebene geschlossen wurde", sagte Wilfried Verstraete, der Vorstandsvorsitzende von Euler Hermes. "Es bestehen klare geschäftliche Synergien zwischen Euler Hermes und der HSBC. Die Nachfrage nach Versicherungen für den Handel wird durch steigende Risiken in den einzelnen Branchen und Regionen getrieben, auch weil heute mehr als 80% des Handels auf offene Rechnung erfolgt. Gemeinsam können wir HSBC Kunden die Vorteile sowohl unserer globalen Branchenführer-schaft als auch unserer starken lokalen Expertise bieten."
 
Euler Hermes unterstützt versicherte Unternehmen beim Aufbau und dem Erhalt einer Handelsbeziehung – von der ersten Prüfung der Geschäftspartner durch Nutzung ihrer mehr als 40 Millionen Unternehmen umfassenden Datenbank bis hin zur zeitnahen Schaden-zahlung bei Zahlungsausfällen. In Industriestaaten wie Schwellenländern wird das Ausfallrisiko über die gesamte Laufzeit jeder Police überwacht.
 
"Warenkreditversicherungen sind für unsere Kunden wichtig: Sie fördern den Handel, indem sie Vertrauen stärken, und sie schützen Bilanzen gegen unvorhergesehene Schocks", sagte Mark Hussein, Global Head of Commercial Insurance & Investment bei der HSBC. "Die Warenkreditversicherung ergänzt die Palette von Handels- und Forderungsfinanzierungs-lösungen der HSBC. Deshalb freuen wir uns, unsere Beziehung zu Euler Hermes ausbauen zu können, insbesondere weil Unternehmen gerade jetzt finanzielle Sicherheit benötigen."
 
HSBC und Euler Hermes, eine Tochter der Allianz SE, sind seit dem Jahr 2008 strategische Partner in Brasilien, Mexiko, den Vereinigten Arabischen Emiraten und den Vereinigten Staaten. Die Partnerschaft wurde vor kurzem auch in Hongkong und Großbritannien ins Leben gerufen.
 
"Die HSBC hat heute Euler Hermes als globalen Partner ausgewählt. Ausschlaggebend waren dabei unsere Marktführerschaft, unsere hundertjährige Unternehmensgeschichte, unsere globale Leistungsfähigkeit und unser exzellenter Kundenservice sowie unsere herausragende Finanzstärke mit der Allianz im Rücken", erklärte Wilfried Verstraete.